W.Spo.2 / FLOW – sportpsychologische Methoden zur Ăśberwindung des „inneren Schweinehundes“
  Vortragende/r   Mag. Dr. Klemens Weigl
 

Ort

  GkPP-Seminarzentrum in 1050 Wien, MargaretenstraĂźe 72/1.Stock
  Termin   Sa., 13. Mai 2017, 9.00 - 18.30 Uhr und
So., 14. Mai 2017, 9.00 - 14.00 Uhr
  Umfang   16 UE Ă  45 Minuten
  Anrechnung   FĂĽr die Fortbildung gem. §33 PG 2013 fĂĽr Klinische und Gesundheits-PsychologInnen im AusmaĂź von 16 UE Ă  45 Minuten
FĂĽr die Fortbildungsverpflichtungen von Ă–BS-zertifizierten SportpsychologInnen
  Anmeldeschluss   11. April 2017
  Kosten   276,- (fĂĽr Mitglieder der GkPP € 252,-)
  Inhalt   1. Konzentrationstraining und FLOW: Psychologische und praxisorientierte Aspekte der Konzentration als Basis fĂĽr die Konzeption von Konzentrationstrainings; Konzentrationsprobleme im Sport, Umgang mit Nervosität, Ă„ngsten, Leistungsdruck,... Konzentration und Fokus im Sport auf höchster Stufe: FLOW – wenn körperliche und mentale Höchstleistungen erbracht werden (sollen); „State of Excellence“ auch fĂĽr andere Lebensbereiche anwenden.
2. Einsatzbeispiel Nachwuchssport: Eltern- und TrainerInnencoaching: Kardinalfehler von Eltern und TrainerInnen bei begabten NachwuchssportlerInnen und wie sie vermieden werden können. Wichtige Aspekte von physiologischer Früh- und Spätentwicklung im Sport. Sportpsychologisches und mentales Zielsetzungstraining: Ziele richtig setzen, um Erfolge zu ermöglichen; kleine Feinheiten, die den Unterschied machen.
3. Einsatzbeispiel Freizeitsport: Methoden zur Überwindung des inneren Schweinehundes. Wie schaffen es NichtsportlerInnen mit sanfter, lockerer und leichter Bewegung und Sport zu beginnen und „längerfristig“ dabei zu bleiben? Welche Aspekte sind wichtig und machen den langfristigen Unterschied? Wie nehme ich meinen Körper wahr? Wie leite ich eine Bewegungsgruppe von Sport-EinsteigerInnen?
  Methode   Vortrag, Kurzvideos, KörperwahrnehmungsĂĽbung und praktische, mentale Ăśbungen aus dem Spitzensport selbst erleben und erlernen, Kleingruppenarbeiten, Plenumsdiskussion;
Freiwillige, gemeinsame Sporteinheit am Samstag: gemeinsam locker walken oder laufen mit verschiedenen unterstützenden Übungen (leichte Sportbekleidung und angenehme Laufschuhe werden für Interessierte empfohlen; Hinweis: die Teilnahme hierbei ist freiwillig und soll in erster Linie Spaß und Freude bereiten und einen sanften Zugang zur Bewegung ermöglichen).
 

Zur Person

  Mag. Dr. Klemens Weigl: ist Sportpsychologe und Mental Coach, Klinischer und Gesundheitspsychologe, Notfallpsychologe und Wissenschaftler in Statistical Psychology; Therapieklettern, Therapielaufen,... Lehrbeauftragter fĂĽr Sportpsychologie bei der GkPP und anderen Ausbildungseinrichtungen; Langjähriger Sportler: Laufen, Radfahren, Klettern,... Sporterfahrungen in Schweden und Kenia. www.sportpsychologie.cc
  Zusatzinfo   Zielgruppe: PsychologInnen, PädagogInnen, SozialarbeiterInnen, TrainerInnen und andere psychosoziale Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit
      Dieses Seminar anmelden

 

 

ZurĂĽck



© 2009-2014 by GkPP | Impressum