WEITERBILDUNG

Veranstaltungen


Auf dieser Seite finden Sie weitere GkPP-Veranstaltungen, die der berufspolitischen Information und der beruflich-fachlichen Fort- und Weiterbildung dienen sowie von der GkPP empfohlene Veranstaltungen anderer AnbieterInnen.

GkPP- Veranstaltungen
Empfohlene Veranstaltungen anderer AnbieterInnen

Veranstaltungsarchiv/frühere Veranstaltungen


GkPP Veranstaltungen

 

 


 

NEUE VORTRAGSREIHE: Arbeitsfelder in der Klinischen Psychologie

 

 

Für PsychologInnen stellt sich nach Abschluss des Studiums häufig die Frage, welche berufliche Richtung eingeschlagen werden soll. Einerseits sind die psychologische Berufsausübung und die Psychotherapie durch unterschiedliche Gesetzgebung 1990 getrennt worden. Andererseits gilt Ähnliches für die Abgrenzung von Klinischer Psychologie und Gesundheitspsychologie durch das Psychologengesetz 2013.

Theoretische Definitionen zur Abgrenzung der beiden letztgenannten Tätigkeitsbereiche im Gesundheitswesen gibt es zwar zuhauf und sie sind durchaus widersprüchlich.

Deshalb sind wir seit September 2018 einen anderen Weg gegangen,

den zu dialogischen Vorträgen bei lockerem Zusammensein, zu denen wir herzlichst einladen!

Seit damals gibt es im zweimonatlichen Rhythmus eine Reihe von Impulsvorträgen, zu denen praktisch tätige GesundheitspsychologInnen eingeladen werden, um über ihre Tätigkeiten zu berichten und sich mit den Teilnehmenden auszutauschen.

Dies wollen wir nun durch eine parallele Reihe zur Klinischen Psychologie ergänzen. Euch erwartet neben praktischen Erfahrungsberichten auch Insider Know-How bezüglich Abgrenzung zur Psychotherapie und Gesundheitspsychologie und in Bezug zu Arbeitsbereichen.

Zusätzlich können sich alle KollegInnen bei diesen Treffen Fortbildungseinheiten bestätigen lassen. Wir freuen uns, Euch die nächsten Termine ankündigen zu dürfen.

 

Was wird euch bei diesem Termin erwarten?

Nähere Informationen folgen in Kürze

Die weiteren Termine werden demnächst bekanntgegeben.

 

 

Für den gemütlichen Teil stehen euch Erfrischungen, Kaffee und selbstgebackene Snacks zur Verfügung. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der GkPP, Margaretenstr. 72, 1050 Wien statt. Für Nicht-GkPP-Mitglieder ist ein Unkostenbeitrag von € 5,- vor Ort zu entrichten.

Anmeldung: Bitte unbedingt um Eure Anmeldung unter weiterbildung@gkpp.at für die Ausstellung der Teilnahmebestätigungen, und damit wir wissen, wie viele KollegInnen wir erwarten dürfen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und spannende Diskussionen!

 

Eure Fachabteilung Klinische Psychologie

(Yvonne Czermak, Friederike Dreyer, Susanne Ogris, Reinhilde Trinks)

 

 

 


 

 

Was machen GesundheitspsychologInnen eigentlich?

Arbeitsfelder in der Gesundheitspsychologie – eine Reihe von GkPP und PKP

 

Nach dem Psychologengesetz 2013 ist die Klinische Psychologie und die Gesundheitspsychologie getrennt worden. In den sozialen Medien (Facebook) und in Beratungsgesprächen wird immer wieder die Frage gestellt „Was macht man eigentlich als GesundheitspsychologIn?“.
GkPP (Berufsvertretung) und PKP möchten euch Antworten zu dieser Frage bereitstellen.

Theoretische Definitionen wie „präventive Arbeit“und „Maßnahmen zur Gesundheitsförderung“ oder eine Grenzziehungen zu anderen psychologischen Bereichen (z. B. die Abgrenzung zum Tätigkeitsvorbehalt der klinischen Psychologie) sind wichtig, geben jedoch wenig Einblick in die Praxis gesundheitspsychologischer Tätigkeiten.

Deshalb gehen wir einen anderen Weg:

 

Wir laden alle herzlichst zu dialogischen Vorträgen bei lockerem Zusammensein ein!

 

Seit September 2018 veranstalten GkPP und PKP im zweimonatlichen Rhythmus eine Reihe von Impulsvorträgen, zu denen praktisch tätige GesundheitspsychologInnen eingeladen werden, um über ihre Tätigkeiten zu berichten und sich mit den Teilnehmenden auszutauschen. Euch erwartet neben diesen praktischen Erfahrungsberichten auch Insider Know-How bezüglich Abgrenzung zur Klinischen Psychologie, Tätigkeitsvorbehalt nach PG 13 und Arbeitsstellen.

Kommende Abende werden im Jahr 2023 angeboten.

 

Wir freuen uns, Euch die vergangenen Termine vorstellen zu dürfen:

Vergangene Termine finden Sie unter: GP_Reihe GkPP und PKP

 

 

Für den gemütlichen Teil stehen euch Erfrischungen, Kaffee und selbstgebackene Snacks zur Verfügung. Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der GkPP, Margaretenstr. 72, 1050 Wien statt. Für Nicht-GkPP-Mitglieder ist ein Unkostenbeitrag von € 5,- vor Ort zu entrichten.

Anmeldung: Bitte unbedingt um Eure Anmeldung unter weiterbildung@gkpp.at für die Ausstellung der Teilnahmebestätigungen, und damit wir wissen, wie viele KollegInnen wir erwarten dürfen.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen und spannende Diskussionen!

 

Andrea Birbaumer (GkPP) und Stephanie Deix (PKP)

 

 

Vergangene Termine unter: GP_Reihe GkPP und PKP

 

 


 

(Archiv)

 

Die GkPP ist 30!

Veranstaltungen im GkPP-Jubiläumsjahr 2015

 

Gemeinsam mit der AG kritische Sozialpsychologie veranstalten wir von 18. bis 20. September 2015 unsere Jubiläumstagung:

PsychologInnen prekär. Standortbestimmung und Handlungsperspektiven

- eine durchaus berufspolitisch motivierte Fachtagung.

Hier findet Ihr/finden Sie das Detailprogramm sowie das Anmeldeformular für die Tagung!

(10. September 2015)

Hier findet/finden Ihr/Sie die Vorankündigung und den Call for Papers für diese Tagung.

Wir wollen Euch/Sie hiermit herzlich zu reger Beteiligung und inhaltlichen Beiträgen im Sinne des Mottos einladen!

(26. November 2014)

 

 

Workshop - Tagung 2010: "Kritische Psychologie zum 25-Jahr-Jubiläum der GkPP - die zweite kritisch-psychologische Alm"

Termin: 23. bis 27. August 2010

Ort: Seminarhotel "Zum Steinhauser", St. Kathrein am Offenegg, Teichalm, Steiermark

Organisation: Anna Keclik, Reinhilde Trinks

Thema und Zielsetzung:

Ausgehend von den Ergebnissen der ersten "kritisch-psychologischen Alm" wollen wir einige der dort entwickelten Ansätze und Gedanken aufgreifen, konkretisieren und weitertreiben. Insbesondere wollen wir uns mit aktuellen Diskussionen (auch außerhalb des deutschen Sprachraums) und feministischen Positionen innerhalb der kritischen Psychologie auseinandersetzen. Wir (Anna Keclik und Reinhilde Trinks) möchten an dieser Stelle herzlich all jenen danken, die sich mit Themenvorschlägen und thesenartigen Anregungen per Mail in die Vorbereitungsarbeiten eingeklinkt haben. Wir wollen "auf der Alm" folgenden Fragen nachgehen (vorläufige Abbildung des Standes der Dinge, noch nicht sehr sortiert):

  • Was von dem „alt bewährten“ überdauert möglicherweise (jede) Krise (wirtschaftlich, finanziell, arbeitsmarktpolitisch, gesellschaftspolitisch,…) und was muss/kann/soll anders gedacht und gemacht werden?
  • Was braucht die Wissenschaft und Praxis der Psychologie um kritisch zu blieben?
  • Welche (vielfältigen) Bilder der Psychologie gibt es von außen und stellen sie eine Not/einen Zwang dar oder bergen sich dahinter auch neue Möglichkeiten?
  • Psychologie im Wandel: die unterschiedlichen Disziplinen mit ihren unterschiedlichen aktuellen Anforderungen?
  • aktuelle Diskussionen und Ansätze der kritischen Psychologie (auch außerhalb des deutschen Sprachraums)
  • Feministische Positionen innerhalb der kritischen Psychologie
  • Zur Lage: was passiert da im Selbstverständnis unserer psychologischen Arbeit? Sind wir Teil der "Leidensgemeinschaft" in der Wirtschaftskrise? Wie stellen wir uns in unserer Expert/innen-Rolle dazu? Wie wirkt sich ein existentielles Dilemma auf unsere professionelle Identität aus?

Methode:
Ausgehend von verschiedenen Ansätzen eines offenen Diskurses wollen wir wieder den anregenden Rahmen einer steirischen Alm für fruchtbaren Austausch, anregende Diskussionen und neue Ideen und Konzepte nutzen, dabei gleichzeitig das Wandern, Bergsteigen, Faulenzen etc. nicht vernachlässigen, sondern mit der intellektuellen Auseinandersetzung verschränken. Wir verzichten wieder bewußt auf die Nominierung von ReferentInnen zu einzelnen Themen und Thesen, sondern fordern alle Mitwirkenden auf, ihre Ideen, Thesen und Know-How mit- und einzubringen und das Programm kreativ mitzugestalten.


Zum Ablauf:
Der Termin ist so gewählt, dass nach Belieben vorher oder nachher ein paar reine Urlaubstage vorgeschaltet oder angehängt werden können (bitte bei der Anmeldung angeben!).
Das Wochenende vor Beginn der Tagung (21./22. 8.), insbesondere der Sonntag, ist zum gemütlichen Eintrudeln, Einchecken und informeller erster Tuchfühlung der TeilnehmerInnen gedacht, der offizielle Tagungs-Check-In beginnt Sonntag ab 18 Uhr bzw. Montag ab 8 Uhr (beim Frühstück).
Die Tagung selbst beginnt am Montag, dem 23. August 2010 um 10 Uhr mit einer Plenarveranstaltung und endet am Freitag, dem 27. August 2010 ca. um 13 Uhr mit einem Abschlußplenum. Die Arbeitsgruppen, Workshops und Plena dazwischen verhandeln wir im Detail vor Ort, eine grobe Übersicht werden wir spätestens Mitte Juli andieser Stelle veröffentlichen.

Unterkunft und Kosten:
Im Hotel stehen uns Einzelzimmer (Achtung, beschränkte Zahl!), Doppelzimmer, Dreibettzimmer (Achtung, beschränkte Zahl) sowie 4-Bett-Appartmements (2 getrennte Schlafräume) zu folgenden Konditionen (Tarife pro Person und Tag) zur Verfügung:
Nächtigung/Frühstück € 39,00
Einzelzimmerzuschlag € 10,00
Mittagsmenü € 13,00
Abendmenü € 16,00
Die Pausenpauschale á € 5,00 (Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke, Apfelkorb) wird für TagungsteilnehmerInnen für den Tagungszeitraum von der GkPP übernommen.

 

In diesen Tarifen ist inkludiert:
Seminarraum mit Ausstattung; Benützung des Vitalbereiches, Bademäntel, Nordic Walking Stöcke für die Pausen sowie MwSt. und Ortstaxe. Details zum Hotel unter www.steinhauser.at, Informationen zur Teichalm als Region gibt es unter www.almenland.at


Die GkPP kann aufgrund der günstigen Bedingungen des Hotels eine eher symbolische Tagungsgebühr kalkulieren.
Der Normaltarif beträgt € 160,-
25% Ermäßigung für Mitglieder der GkPP: € 120,-
50% Ermäßigung für Studierende / Erwerbslose (Nachweis erforderlich): € 80,-
Eine Ermäßigung wegen kürzerer Teilnahme an der Tagung kann nicht gewährt werden.

Die Tagung ist gem. § 13 (1) Psychologengesetz für die berufliche Fortbildung anrechenbar.

 

Empfohlene Veranstaltungen anderer AnbieterInnen

alle Angaben ohne Gewähr, aktuelle Informationen und Bedingungen sind beim jeweiligen Anbieter/der jeweiligen Anbieterin zu erfragen.

Veranstaltungen der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA)

Fachseminar „Rechtliche Grundlagen des ArbeitnehmerInnenschutzes für PsychologInnen“

Dauer: 2 Tage
GkPP-Anrechnung für die Zertifizierung A&O-Psychologie für Cluster 1

Voraussetzung für die Teilnahme: abgeschlossenes Studium der Psychologie.

Ziele des Seminars:
Durch die Novellierung des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes (ASchG) besteht ab 2002 die Möglichkeit, dass ArbeitspsychologInnen im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Präventionszeit von Unternehmen herangezogen werden. Die TeilnehmerInnen sollen grundlegende Kenntnisse über rechtliche Vorschriften erlangen, die in diesem Tätigkeitsfeld relevant sind sowie einen Einblick in die Rahmenbedingungen erhalten, unter denen betriebliche Prävention in Österreich stattfindet.

Spezielle Seminarinhalte:

  • Institutionen und AkteurInnen im ArbeitnehmerInnen-Schutz
  • Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz im Überblick
  • Evaluierung und Dokumentation
  • Haftung und Verantwortung
  • Pflichtengeflecht Arbeitgeber - Arbeitnehmer
  • Mutterschutzgesetz, Kinder- und Jugendbeschäftigungsgesetz
  • Die Rolle der Prävention in der AUVA
  • ArbeitspsychologInnen in der Prävention
  • Betriebliche Realität des Arbeitnehmerschutzes

Termin, Ort, Kosten auf Anfrage bei der AUVA  

Anmeldung bitte über  www.auva.at/kursbuchung

Auskunft: Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Hauptstelle, Abteilung für Unfallverhütung und Berufskrankheitenbekämpfung (HUB)
Adalbert-Stifter-Straße 65, 1200 Wien.
Tel.: 01/33 1 11 /413 – Fr. Kessler           karin.kessler@auva.at
Tel.: 01/33 1 11 /572 – Fr. Uhl                 gabriele.uhl@auva.at
Tel.: 01/33 1 11 /395 – Fr. Radosztics     herta.radosztics@auva.at

Fax.: 01/33 1 11 /876

 

Sicherheitsschulungsprogramm der AUVA

Auswahl angebotenen Seminarinhalte:

  • Psychologie im Berufsleben
  • StRess.Moderator
  • Unfallursachenanalyse

Weitere Informationen: www.auva.at/sicherheitsschulung

Seit kurzem werden die Schulungen und Seminare der AUVA/Abteilung HUB über einen Newsletter beworben. Kostenlose Anmeldung zum Newsletter unter www.auva.info

 

Veranstaltungen der AK-Wien

es liegen keine Angebote vor

Bildungsnetzwerk des Fonds Gesundes Österreich

Auswahl der angebotenen Seminarinhalte:

  • Gesundheitsförderung
  • Projektmanagement
  • Tagungen und Veranstaltungen

Weitere Informationen:www.fgoe.org/fortbildung

 

humanware

Institut für Gesundheit, Sicherheit und Ergonomie im Betrieb

Interdisziplinäre Seminarreihe aus sechs Einzelseminaren von Oktober bis Dezember  2015 in Wien

Psychische Belastungen, Maßnahmen und Wirksamkeitskontrolle

Die GkPP kooperiert mit humanware, wir sehen diese Seminarreihe als inhaltliche Bereicherung zu unserem Seminarangebot.
Insbesondere empfehlen wir diese Veranstaltungen für KollegInnen, die im Bereich „Evaluierung psychischer Belastungen“ tätig sind.

Wir sind nicht Mitveranstalter und möchten darauf hinweisen, dass wir weder auf die Preisgestaltung noch auf inhaltliche Planungen Einfluss haben.
Die Seminare sind über unserem Preisniveau, GkPP-Mitglieder erhalten 20% Rabatt.

 

Weitere Informationen: Seminarserie Psychische Belastungen - Maßnahmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



© 2009-2024 by GkPP | Impressum